LIONS CLUB

DONNERSBERG

lionlogo_2c.png
lionlogo_2c.png
Bild1.jpg

"WIDER DAS VERGESSEN"
 

'Zeitzeugenbericht der Holocaustüberlebenden Eva Franz'

Am 15.09.2020 luden wir zur Online-Veranstaltung ein

Eva Franz überlebte als Kind neben dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, auch die Konzentrations-lager Ravensbrück und Bergen-Belsen. Aus dieser Zeit bleibt ihr bis heute vieles. Davon noch immer mit bloßem Auge sichtbar: Die ihr eintätowierte Häftlingsnummer 4167.
Der Großteil ihrer Familie wurde von den Nationalsozialisten ermordet. Unter den Opfern sind sowohl ihre Mutter als auch ihre Schwester.


Um die furchtbaren Erinnerungen an diese Zeit auch im Austausch der Generationen nicht sukzessive zu verlieren, hatten wir in Pandemiezeiten dieses Format angeboten. 

Die Veranstaltung wurde von Frau Birgit Mair moderiert. Sie arbeitet im Nürnberger Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFBB) e.V., ist Diplom-Sozialwirtin (Univ.) und hat seit dem Jahr 2005 bereits mehr als 300 Zeitzeugengespräche mit Holocaust-Überlebenden geführt.
Über ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Emotionen verfasste Sie zuletzt das Buch „ Die letzten Zeugen - Meine Arbeit mit Holocaust–Überlebenden an Schulen“. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.isfbb.de


Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem ISFBB Nürnberg und dem Lionsclub Donnersberg gestaltet.

Wenn Sie die Arbeit von Frau Mair vom ISFBB e.v. mit Zeitzeugen gegen Rechtsradikalismus unterstützen möchten, spenden Sie bitte mit dem Verwendungszweck "Wider das Vergessen" auf das Konto DE44 5405 1990 0171 0085 76 bei der Sparkasse Donnersberg.

ABD84AEB-34B7-4F70-99F6-762757FDB899.JPG

DER LIONS CLUB DONNERSBERG - WER WIR SIND

LIONS CLUBS INTERNATIONAL

Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung von Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Die Hilfe erfolgt vorwiegend direkt vor Ort am Ort des Geschehens und wird in sozialen Projekten, sogenannten ‚Activities‘ umgesetzt, in denen Lions-Mitglieder persönlich mit anpacken.
Die Lions Organisation wurde am 7. Juni 1917 von Melvin Jones (1879-1961) in Chicago gegründet und ist heute mit ca. 46 Tausend Clubs und ca. 1,35 Millionen Mitgliedern in über 200 Staaten die größte Service-Cluborganisation der Welt. Sie ist neben Rotary International die einzige Serviceorganisation, die als beratender Partner mit der UNO einen Konsultarstatus hat.
Die Bezeichnung LIONS steht für „Liberty, Intelligence, Our Nation’s Safety“ (dt.: „Freiheit, Intelligenz, Sicherheit unserer Nation“).


 

DAS MOTTO DER LIONS


Das offizielle Motto der lautet „We serve“ (engl.) oder „Wir dienen“. Damit verpflichtet sich jedes Lions-Mitglied, den Dienst am Nächsten über seinen persönlichen Profit zu stellen.

 

UNSER CLUB

Der Lions Club Donnersberg blickt inzwischen auf eine mehr als vierzigjährige Historie zurück. Die Charterfeier fand am 26. April 1978 statt. Auch heute sind noch eine stattliche Anzahl der Gründungsmitglieder aktiv, die die Traditionen und den Geist der Lions-Idee an die jüngeren Mitglieder des Clubs weitergeben, damit der Club auch in Zukunft zum Wohl der Gemeinschaft aktiv beiträgt.

Die Erlöse unserer Activities kommen in der Regel regionalen Einrichtungen und Hilfsprojekten zu Gute.

40J.jpg
 

"WIDER DAS VERGESSEN"
 
'Vom Arbeitsplatz abgeholt - als arbeitsscheu abgestempelt'

Ebenfalls unterstützt haben wir die o.g. Sonderausstellung vom 04. September bis 04. Oktober 2020 im
Museum im Stadtpalais, Kirchheimbolanden.
Ein Porträt des Holocaust-Überlebenden Franz Rosenbach (1927-2012) von Birgit Mair


 

Der Vorstand im Lionsjahr 2020/21

Präsident

Dr. Thomas Schrage

1. Vizepräsident

Karsten Tiegs

Schatzmeister

Franz Horch

Activity Beauftragter

Dr. Marc Muchow

Clubmaster

Patrick Gagneur

Webmaster

Dr. Stefan Wegener

Sekretär

Timo Frambach

2. Vizepräsident

Timo Frambach

Mitgliederbeauftragter

SR. Dr. Rüdiger Krebs

Chairman

Holger Froeder

Seniorenbeauftragter

Günther Muchow

Pressereferent

Timo Holstein

 

"WE SERVE" - UNSERE AKTIVITÄTEN FÜR DEN GUTEN ZWECK

JAZZKONZERT IM KLOSTER HANE

Die längste Tradition hat inzwischen das im Kloster Hahne stattfindende jährliche Jazz-Konzert. Viele namhafte Künstler haben sich hier für den guten Zweck bereits ein Stelldichein gegeben. Über €80.000 konnte der Lions Club Donnersberg dadurch schon einnehmen und guten Zwecken zuführen.
Auch im Jahr 2019 planen wir wieder eine Event zu dem die Einzelheiten noch rechtzeitig bekannt gegeben werden. Der Termin im Juni 2021 wird rechtzeitig bekanntgegeben.


WINGERTSHÄUSCHEN-
WANDERUNG

Die traditionell größte Activity im Jahreszyklus des Lions Clubs Donnersberg ist der Weinstand auf der jährlich am ersten Septemberwochenende stattfindenden Wingertshäuschenwanderung in den Weinbergen rund um Alzey.

Im von den Lions 2008 gebauten Wingertshäuschen und in Ständen davor und darum gibt es Wein, leckere Schlemmereien, Kaffee und Kuchen, Live-Musik und Sitzgelegenheiten zum Einkehren und Ausruhen.
Der Erlös aus dieser Aktivität geht in der Regel an soziale und kulturelle Einrichtungen in der Region.
-

Wegen der Corona-Pandemie musste dieses Event im Jahr 2020 leider ausfallen.

WEIHNACHTSKONZERT

Zur Tradition entwickelt sich auch das in diesem Jahr am 11.12.2020 stattfindende Weihnachtskonzert in der St. Josephs-Kirche in Alzey mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz. Weihnachtliche, klassische und auch jazzige Töne werden angestimmt, vor der festlich angestrahlten Kirche gibt es Glühwein und kleine Leckereien.
Auch hier gehen die Erlöse aus den Einnahmen an Hilfseinrichtungen wie z.B. die 'Elternhilfe für Kinder mit Rett-Syndrom in Deutschland e.V.'

 
lions_we_serve.jpg

UNSERE ETHISCHEN GRUNDSÄTZE


(Fassung 03/2003)

"Ich werde das Ansehen meines Berufsstandes in meinem persönlichen aktiven Handeln fördern und so beachten, dass ich mit Recht in dem Ruf stehe, etwas geleistet zu haben. 
Ich will dabei erfolgreich sein und mich um den mir zustehenden angemessenen Gewinn bemühen. Dieses Ziel werde ich jedoch nicht zu Lasten meiner Selbstachtung durch Wahrnehmen eines unlauteren Vorteils oder fragwürdiger Handlungen anstreben. 
Ich werde um des eigenen Vorteils willen nicht die Existenz eines anderen gefährden. Meinen Geschäftspartnern gegenüber will ich loyal sein und mir selbst treu bleiben. Wann immer ein Zweifel an der Korrektheit und moralischen Integrität meiner Einstellung oder meines Verhaltens gegenüber meinen Mitmenschen entsteht, werde ich mich selbstkritisch prüfen. 
Ich betrachte die Freundschaft als Ziel, nicht als Mittel zum Zweck. Ich bin mir bewusst, dass wahre Freundschaft nicht erwiesener Dienste wegen besteht. Sie fordert nichts, nimmt jedoch Freundschaftsdienste im selben Geiste an, in dem sie geleistet wurden. 
Ich werde mir stets meiner Verpflichtungen als Staatsbürger gegenüber meinem Land und der Gesellschaft bewusst bleiben und in Wort und Tat loyal zu ihnen stehen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich sie mit persönlichem Engagement und finanziellen Mitteln bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen. 
Ich werde meinen Mitmenschen helfen, indem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft und den Bedürftigen mit meinen wirtschaftlichen Mitteln beistehe.
Ich werde behutsam sein mit meiner Kritik und freigebig mit meinem Lob, ich will mich bemühen, aufzubauen und nicht zu verletzen."

 
 

Hier können Sie uns kontaktieren

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.